Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Gemäß § 4 g Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) hat der Beauftragte für den Datenschutz auf Antrag Jedermann in geeigneter Weise die in § 4 e BDSG festgelegten Angaben zur Verfügung zu stellen. Dieser Verpflichtung kommen wir hiermit nach und verzichten auf einen schriftlichen Antrag Ihrerseits.

1. Name der Verantwortlichen Stelle: PVS Pressevertrieb Saar Linsenmeier & Klein GmbH

2. Geschäftsführer: Marcus Linsenmeier

2.1 Leitung der Datenverarbeitung: P. Creutzburg

2.2 Bestellter Datenschutzbeauftragter: Rudolph Werner Willems

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle: Saarstraße 133, 66265 Heusweiler-Holz

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, Datenverarbeitung oder Nutzung:

5. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

Die PVS Pressevertrieb Saar Linsenmeier & Klein GmbH ist ein saarländischer Pressegrossist. Hauptzweck des Unternehmens ist die Versorgung der saarländischen Einzelhändler mit Presseerzeugnissen, Non-Press, Convenience und Büchern sowie der Vertrieb von Non-Press Erzeugnissen und Büchern über die zur PVS Pressevertrieb Saar Linsenmeier & Klein GmbH gehörende Marke „LitOn Literatur online“ an Privatpersonen und Gewerbetreibende, sowie Non-Press an ausschließlich Gewerbetreibende über den Web-Shop „Gosso-Shop“. Nebenzwecke sind begleitende oder unterstützende Funktionen wie die Personal-, Lieferanten- und Dienstleisterverwaltung.

Die Daten werden zur Abwicklung der oben genannten Geschäfte und unterstützenden Funktionen genutzt.

Es werden zu folgenden Gruppen zur Erfüllung der unter 4 genannten Zwecke im wesentlichen die im folgenden aufgeführten, personenbezogenen Daten bzw. Datenkategorien erhoben, verarbeitet und genutzt:

    • Kunden (Adressdaten, einschl. Telefon-, Fax- und E-Mail-Daten, Auskünfte, Bankverbindungen, Stamm und Bestelldatendaten aus dem Webshop etc. )
    • Bewerberdaten (Bewerbungsunterlagen, Angaben zum beruflichen Werdegang, zur Ausbildung, zum beruflichen Werdegang, Konfession etc.)
    • Mitarbeiter, Auszubildende, Praktikanten, Ruheständler, frühere Mitarbeiter und Unterhaltsberechtigte; Vertrags-, Stamm- und Abrechnungsdaten Angaben zu Privat- adresse, Tätigkeitsbereich, Gehaltszahlungen, Name und Alter von Angehörigen soweit für Sozialleistungen relevant, Lohnsteuerdaten, Bankverbindungsdaten, dem Mitarbeiter anvertrauten Vermögensgegenstände; Daten zur Personalverwaltung und -steuerung; Arbeitszeiterfassungsdaten sowie Zugangskontrolldaten; Terminverwaltungsdaten; Daten zur Kommunikation sowie zur Abwicklung und Kontrolle von Transaktionen
    • Interessentendaten/Nichtkunden (Produktinteresse, Adressdaten etc.)
    • Daten von Geschäftspartnern (Adressdaten, Vertragsdaten etc.)
    • Daten von Lieferanten und Dienstleistern (Adressdaten, Vertragsdaten etc.)
    • Kontaktpersonen zu vorgenannten Gruppen
    • Daten zur Erfüllung der unter Punkt 4 genannten Zwecke
    • Sonstige Personengruppe: Videoaufzeichnungen

 6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

    • Öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Sozialversicherungsträger, Behörden)
    • Interne Stellen, die an der Ausführung und Erfüllung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (z.B. Personalverwaltung, Buchhaltung, Vertrieb)
    • Externe Auftragnehmer (Dienstleistungsunternehmen) entsprechend §11 Bundes-datenschutzgesetzt (BDSG)
    • Externe Stellen, die an der Abwicklung von Geschäftsprozessen beteiligt sind (Partner der im Rahmen der unter Punkt 4 bezeichneten Geschäftsprozesse)
    • Kreditinstitute  (z.B. Gehaltszahlungen, Zahlungsverkehr im Rahmen der unter 4 bezeichneten Geschäftsprozesse)
    • Versicherungen im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge

7. Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten  routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden diese gelöscht, wenn die Zweckbestimmung entfällt.

8. Datenübermittlung in Drittstaaten

Eine Übermittlung der Daten in Drittstaaten ist nicht geplant. Ansonsten werden die entsprechenden rechtlichen Voraussetzungen nach dem gültigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in seiner jeweiligen aktuellen Fassung geschaffen, sowie eingehalten.

 

Literatur Online
Ihr Name 
Email-Adresse 
Betreff 
Ihre Nachricht 
Bitte Folgendes eingeben: mvlnx Helfen Sie mit Spam zu vermeiden!
    
Kontakt
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.